China

Klumpfußprojekt China
China mit seinen über 1,3 Milliarden Menschen beeindruckt als Wirtschaftsmacht, aber beim Streben nach Glück und Reichtum gibt es viele Verlierer. Soziale Missstände, Armut und Not sind vielfältig!Ein Kind mit Klumpfuß zur Welt zu bringen, konfrontiert Eltern in der chinesischen Gesellschaft mit einer solchen Herausforderung, dass Kinder abgetrieben oder nach der Geburt ausgesetzt werden.Viel zu viele Kinder erhalten keine ausreichende Therapie und müssen lebenslang mit körperlicher Behinderung und deren sozialen Folgeerscheinungen leben. Von Klumpfuß Betroffene betteln mit verkrüppelten Füßen auf der Straße.

Weiterlesen…

Indien

Die „Christliche Initiative für Indien e.V.“ hat sich zur Aufgabe gesetzt, die missionarischen und diakonischen Einsätze und Dienste von indischen Gemeinden geistlich und finanziell zu unterstützen – eine Unterstützung, die langfristig zur Selbsthilfe führen soll. Ein Hauptanliegen ist die Einheit unter Christen – hier genauso wie in Indien. Daher arbeitet die Initiative überkonfessionell und mit den verschiedensten Gemeinden, denen diese Anliegen – Weltmission und Einheit im Leib Christi – am Herzen liegen, zusammen. Wir unterstützen Kinderprojekte, unter anderem Kinderheime für verwaiste oder ungewollte Kinder und verschiedene Gemeindeprojekte. Darüber hinaus engagieren wir uns bei verschiedenen karitativen Diensten.

Weiterlesen…